Das war unsere Osterreise 2016

Wir bedanken uns bei allen Mitreisenden, die auch heuer mit viel Einsatzkraft und Interesse dabei waren! Harry, Andrea und Jenni Blaschek - zum vierten Mal vor Ort - sind mit insgesamt 120 kg Geschenken für die Kinder angereist: Schokolade, Marshmellows, Plüschtiere u.v.a.m haben die Kinder begeistert. Außerdem hat Andrea Blaschek wieder Material für neue Häkelschweinchen mitgebracht, die in unserer Berufsausbildung gefertigt und als Glücksbringer auf den Blaschek-Silvesterständen und via ZUKI Verkaufsstände und online-Bestellung verkauft werden.
Manuela Marburger
ist mit ihrem Sohn Max aus Karlsruhe nach Kalkutta gekommen, schon vorab hatte sie in ihrem Frisiersalon eine Spende von 550€ gesammelt und diese zum Kauf von Schuhen für die Kinder an Xavier Raj übergeben. Außerdem brachte Manuela hundert Zahnbürsten, die wir im Anschluss an den „Streetwork“-Unterricht an die Straßenkinder verteilt haben - es war berührend den Andrang zu sehen um eine wertvolle Zahnbürste zu ergattern (siehe Foto)!
Großartig war auch Alexander Steinmaurers Initiative: der Medizinstudent hat mit dutzenden Jugendlichen in unserem Projekt über mehrere Tage einen Erste Hilfe-Kurs veranstaltet und so auch die Osterferien der Kinder sehr bereichert. Ein großes Danke geht auch an Elisabeth Brok - Studentin und Tochter von Caterer Michael Brok, der ZUKI schon viele Jahre unterstützt - die zum ersten Mal mitgereist ist und sich nicht nur restlos in die Kinderschar verliebt, sondern uns auch bei allen organisatorischen Arbeiten besonders geholfen hat. Elisabeth und ihre Familie unterstützen jetzt den kleinen Ayus und auch seine Mutter Lakshmi, die schwer erkrankt ist.
Außerdem haben wir uns gefreut wieder Hedi Gerhardt in Kalkutta zu begrüßen, die ihre Patenkinder Rajan und Prakash besuchte, genauso wie Steve Ridley, der uns mit seinem Know-How als Wirtschaftsprüfer auch bei der Kontrolle der Bilanzen tatkräftig zur Seite stand .
Der ZUKI-Vorstand - vertreten durch  Marlies Steinbach, Claudia Stöckl und Sabine Schistek - hat sich diesmal besonders der Kostenrechnung gewidmet genauso wie vielen Meetings mit unseren Mitarbeitern vor Ort - Managern, Lehrern, Psychologen - bei denen Verbesserungsmöglichkeiten bei Schul-Unterricht, Berufsausbildung und in der Organisation der Häuser besprochen wurden sowie die Fortschritte und Entwicklungen aller Kinder. Natürlich hatten wir auch viele Besprechungen mit unserem Projektleiter Xavier Raj.  Wie immer waren es sehr er- und gefüllte Tage, die viele wertvolle Inputs auf beiden Seiten brachten!