ZUKI-Patenreise Ostern 2014

Die Kinder besuchten einen Origamikurs.

Es war wie immer ein besonderer Aufenthalt: rund um Ostern begleiteten uns insgesamt 21 ZUKI-Paten und  Unterstützer bei unserer alljährlichen Reise nach Kalkutta und Sundarbans. Für die Kinder vor Ort ist dieser Besuch ein großes Fest- sie lieben es die vielen Freunde aus Österreich kennenzulernen, für sie zu tanzen, zu spielen, aus ihrem Leben zu erfahren. Wir freuen uns über das Interesse von jedem einzelnen!

Mit dabei waren: Andrea und Jenny Blaschek, mit ihrer gesamten Familie sind sie seit zwei Jahren große ZUKI-Unterstützer. Sie unterrichteten die Jugendlichen vor Ort im Häkeln. Geplant ist, dass die Firma „Blaschek-Wir bringen Glück“ gehäkelte Schweinchen aus unserem Berufsausbildungs-Programm heuer auf ihren Silvesterständen anbieten wird. Das ist dann unsere erste reguläre Bestellung aus dem Vocational Training, ein Quantensprung für unser Projekt! Beim Häkeln halfen auch Martha Nasrouei und ihre Tochter Laura aus Tirol, sie waren gekommen um ihr Patenkind Surej Show zu besuchen und meinten: „Einfach schön, nach 7 Jahren einen Menschen, dessen Foto schon so lange bei uns im Wohnzimmer steht und der uns so liebgeworden ist, zu erleben. Wir sind sehr beeindruckt von ihm und werde sicher mit ihm in Kontakt bleiben.“
 
Hedi Gerhard, die uns dankenswerterweise mit der Finanzierung unserer Smartclasses unterstützt, war bereits das fünfte Mal mit dabei um ihre Patenkinder Rajan und Praksh zu sehen. Michael Rauscher und Sissy Steinbrecher begleiteten unsere Reise auch fotografisch und halfen uns besonders auch bei den Verteilungen in Kalkutta und Sundarbans die Bilder für die Paten zu erstellen. Elisabeth Jogl besuchte mit ihrem Sohn Fabian Penfriend Anita Mondal, Fabian unterrichtete die Kinder in der Faltkunst Origami.
Besonders war für uns auch der Besuch der fünfjährigen Lena, die ganz viele indische Spielgefährten gefunden hat und zusammen mit der ZUKI-Patin Anita Rosse und Martin Kästenbauer gekommen ist. Herwig Wandaller machte mit seinen Kindern Melanie und Markus im Zuge einer Indien-Rundreise Stopp in Kalkutta, gemeinsam mit Claudia Stöckl suchte die Familie Wandaller die Familie ihres ZUKI-Patenkind Laboni in ihrer Hütte auf, Andrea und Jenny Blaschek lernten dort ebenfalls die Eltern ihres Patenkindes Lipika kennen (Lipika und Laboni sind Schwestern). Herwig und Christa Waldl besuchten ihre Patenkinder Bapi und Sankari in Sundarbans und besichtigten in unseren ZUKI-Homes in Kalkutta auch den Bau von neuen Duschräumen, die sie für uns dankenswerterweise finanzieren. Sissy Steinbrecher übernahm vor Ort auch die Patenschaft der kleinen Dipannita, Wolli Steinbach wird jetzt Patenonkel für Suprya sein, Martin für Bhumika und Anita Rosse zusätzlich Patentante für B. Soma. Wir bedanken uns ganz herzlich!
Vom ZUKI-Vorstand dabei in Kalkutta und Sundarbans: Marlies Steinbach (diesmal mit ihrer gesamten Familie: ihrem Mann Walter - er half bei Inbetriebnahme des neuen Bäckerei-Ofens, ihren Söhnen Wolli und Michael und ihrer Tochter Marion, die auch Schauspielklassen gab), Claudia und Thomas Vitek, Claudia Stöckl
Das ZUKI-Team freut sich sehr über das überwältigend positive Feedback aller Mitreisenden. Elisabeth Jogl schrieb: „Fabian und ich bedanken uns ganz herzlich, dass wir bei dieser Reise dabei sein durften. Es war ein wichtiger Blick über unseren persönlichen "Tellerrand" und ist uns auch in der Familie immer wieder Quelle des Gesprächs. Ich hätte nicht gedacht, dass einen Kinder - die so viele tausend Kilometer weit weg leben - so lange geistig beschäftigen und ich so oft an sie denken werde.“ Und, aus einem Mail von Martha Nasrouei: „Es ist einfach ein ganz tolles Projekt, das in Kalkutta entstanden ist und ich bin dankbar, dass ich etwas dazu beitragen darf. Ich denke, es ist wichtig, einen Ausgleich zu schaffen zu unserem Überfluss im Westen. Danke für euer Engagement, euch hier in Europa und auch dem Team in Kalkutta, allen voran Xavier!“ Wir bedanken uns und werden uns weiter engagieren und- mit Ihrer Hilfe- viel bewegen!