Kunsttherapeutin Eva Harringer in Kalkutta

 
Was für ein schönes Projekt! Den ganzen Monat Jänner verbrachte Eva Harringer in unseren ZUKI-Homes in Kalkutta, jeden Nachmittag gab sie insgesamt 35 kleinen Mädchen Mal- und Bastelunterricht. Das alles mit besonderem Hintergrund: im Rahmen ihrer Ausbildung zur klinischen Kunsttherapeutin hatte die 25jährige Oberösterreicherin das Diplomarbeitsthema „Mal- und Gestaltungstherapie mit fremduntergebrachten Mädchen in Indien“ gewählt und sich bei ZUKI für das Volontariat in Indien beworben. Wir waren von ihren Ansätzen für ihre ehrenamtliches Engagement vor Ort sofort begeistert! Eva, die hauptberuflich als Kinderkrankenschwester im St. Anna Kinderspital arbeitet, schilderte uns als Ziel und Intention ihres Projektes die „Ich Stützung“ und somit Steigerung des Selbstwertgefühles bei den Kindern zu fördern und auch das Interesse Neues zu gestalten zu wecken. Wie zu erwarten waren unsere ZUKI-Schützlinge über diesen besonderen Unterricht mit Eva einfach nur glücklich. Lesen Sie unter "Aktuelles in Indien" den genauen Verlauf dieses Besuchs, über Evas Erfahrungen, Probleme, Einsichten in Kalkutta in folgendem Bericht. Wir bedanken uns bei Eva Harringer von ganzem Herzen für diesen großartigen Einsatz!